< Zurück zur Übersicht

s REAL Geschäftsführer Michael Pisecky

s REAL Immobilien: 360° Rundgänge als Alternative zu Besichtigungen vor Ort

26. März 2020 | 16:53 Autor: s Real Startseite, Wien

Wien (A) Nicht nur für die Immobilienbranche bedeuten die derzeitigen einschneidenden Maßnahmen wegen des Virus SARS-CoV-2 und der Erkrankung Covid-19 eine riesige Herausforderung. Je mehr das Leben in der Öffentlichkeit eingeschränkt ist, desto mehr verlagert es sich in den virtuellen Raum.

Für einen Immobilienmakler wie s REAL sind also in Zeiten der Krise virtuelle Rundgänge mit 360° Aufnahmen, animierte Renderings oder eine 3D Präsentation wie das „Puppenhaus“ essenzielle digitale Mittel der Präsentation von Immobilien. Deren Nutzung steigt derzeit enorm, und jene Immobilienmakler, die wie die s REAL schon jetzt über eine Vielzahl solcher Varianten der Präsentation verfügen, haben nun das bessere Service: Für ihre Interessenten, aber auch für ihre ImmobilienverkäuferInnen und -vermieterInnen.

Mit der Corona-Krise schreitet wohl auch die Digitalisierung der Immobilienbranche schneller voran als bisher angenommen: Wer sich für eine Immobilie interessiert, wird in Zukunft nicht mehr 10, 20 oder mehr Objekte vor Ort besichtigen müssen. 360° Rundgänge bieten einen aussagekräftigen ersten Eindruck. Die engere Auswahl, also zum Beispiel drei oder fünf Immobilien, wird man dann sehr wohl vor Ort ansehen, wenn die Krise überstanden ist und Besichtigungen wieder möglich sind. Diese gibt es derzeit nämlich nur in nicht aufzuschiebenden Fällen, in denen es um den unmittelbaren Wohnungsbedarf geht, und nur bei unbewohnten Liegenschaften unter Berücksichtigung aller Vorsichtsmaßnahmen.

Den besten Eindruck bei 360° Rundgängen gewinnt man auf einem großen Bildschirm – oder mittels Smartphone und Virtual Reality-Brille, über die bereits viele Haushalte verfügen, und in die das Smartphone einfach eingelegt wird. Dabei können sich Interessenten bei s REAL auch von ihrer MaklerIn online oder per Telefon begleiten und sich die spezifischen Eigenschaften einer Immobilie erläutern lassen.

Als zukünftige Erweiterung kann sich s REAL Geschäftsführer Michael Pisecky Interaktionselemente vorstellen, mit denen man etwa Möbel verschieben, Wandfarben und Tapeten auswählen und somit z.B. eine Wohnung in 3D einrichten kann. „Augmented Reality wird auch sehr stark zum Einsatz kommen: Damit kann man sich etwa am leeren Bauplatz das fertige Haus simulieren lassen“, so Pisecky. Viele dieser 360° Rundgänge von s REAL finden sich auf www.sreal.at und auf renommierten Immobilienplattformen.

Immobilien werden jedenfalls – vor dem Hintergrund der Corona-Krise, volatiler Aktienmärkte und des anhaltend niedrigen Zinsniveaus – auch weiterhin zu den begehrtesten Anlageformen zählen, weil die Menschen, aber auch institutionelle Investoren, einigermaßen sicher und ertragreich veranlagen wollen.

    s REAL Immobilienvermittlung GmbH

    Landstraßer Hauptstraße 60, 1030 Wien
    Österreich
    +43 5 0100 - 26200

    Details


    < Zurück zur Übersicht