< Zurück zur Übersicht

Christian Vogt

Log4Real entwickelt auf ca. 170.000 m2 den größten und modernsten Logistik-Campus in Österreich

07. März 2017 | 15:35 Autor: Epmedia Österreich, Wien

Wien (A) Kurz nach dem Start von Log4Real in Österreich legt das Unternehmen auch schon einen wichtigen Grundstein für die Expansion in Österreich und CEE: Mit dem Industrial Campus Vienna East in unmittelbarer Nähe zum Flughafen Wien Schwechat (VIE) entsteht Österreichs ökologisch modernster Logistikpark.

Logistikimmobilien neu zu denken und innovative Konzepte in die Realität umzusetzen – diesen Zielen hat sich Log4Real verschrieben. Mit dem ersten Projekt auf dem österreichischen Markt, dem INDUSTRIAL CAMPUS VIENNA EAST in Enzersdorf an der Fischa, in direkter Nähe zum internationalen Flughafen Wien Schwechat (VIE), werden diese Ziele in beeindruckender Weise umgesetzt:

Auf einer bereits als Industriegelände gewidmeten Liegenschaft, die insgesamt 30 Hektar umfasst, entstehen insgesamt ca. 170.000 m2 Logistik- und Büroflächen.

In unmittelbarer Nähe zu den Verkehrsachsen der Autobahn A4 (Abfahrt Fischamend) und S1 (Abfahrt Schwechat) gelegen, besticht der INDUSTRIAL CAMPUS VIENNA EAST nicht nur durch die Flughafennähe, sondern auch durch schnelle Erreichbarkeit der Bundeshauptstadt Wien und der slowakischen Hauptstadt Bratislava. Zudem sind im Einzugsgebiet von rund zwei Stunden die österreichischen Zentren Linz, Wels und Graz sowie international Brünn, Györ und Budapest erreichbar.

„Die Händler versprechen den Konsumenten unter anderem eine schnelle Zulieferung – Stichwort Same-day-Delivery – was sowohl für die Logistik selbst, als auch für die dahinterstehenden Immobilien starke Herausforderungen darstellt.“, stellt Christian Vogt, Vice President, Country Manager Austria, fest. Und weiter: „Mit dem Industrial Campus Vienna East erfüllen wir die Erwartungen moderner, zukunftsorientierter Logistiker perfekt.“

Modernste Ausstattung und innovative Lösungen
Im INDUSTRIAL CAMPUS VIENNA EAST entstehen hochmoderne, flexibel nutzbare Neubau-Hallen, die beispielsweise als regionaler Verteilerstandort, Importlager (Air Gateway z. B. für Hersteller, Logistiker und e-commerce Händler für die zentrale Belieferung Österreichs sowie der Nachbarländer Tschechien, Slowakei und Ungarn), für die gesamte Autozulieferindustrie oder als Produktionslager mit Temperaturführung für Chemie, Pharmaprodukte, Lebensmittel oder als Rechenzentren, bis hin zur Nutzung als Ersatzteillager, z. B. für Windkraft, geschaffen sind.

Keine Wünsche lässt auch die Ausstattung offen: So werden beispielsweise die Hallenböden des INDUSTRIAL CAMPUS VIENNA EAST fugenarm in höchster Qualität realisiert, um die Effizienz von Flurförderfahrzeugen zu steigern und dadurch maximale Flexibilität bezüglich der Intralogistik und der Nutzung zu garantieren. Die großzügige Innenhöhe der Hallen von mindestens 10 Metern bis zu maximal
12,20 Metern eröffnet eine Fülle an zusätzlichen Nutzungsmöglichkeiten.

Die Gebäude des INDUSTRIAL CAMPUS VIENNA EAST werden so errichtet, dass der CO2-Ausstoß deutlich minimiert wird. Gemeinsam mit den Mietern werden dazu maßgeschneiderte und effiziente Energiekonzepte erarbeitet.

Christian Vogt: „Wir haben uns auch die Frage gestellt, wie wir Logistikimmobilien nicht nur auf dem Papier nachhaltig errichten und betreiben können. Durch unsere Kooperation mit Hochschulen und Forschungseinrichtungen sind wir in der Lage, bei Log4Real exklusiv und erstmals bei Logistikimmobilien alle regenerativen Energiequellen zu kombinieren.“

Durch die Nutzung der solaren Einstrahlung, der Umgebungsluft und des Erdreichs in Kombination mit innovativen Techniken, wie zum Beispiel Eis- und Energiespeichern, die den Nutzern optional angeboten werden, entsteht so eine autarke, nachhaltige Energieversorgung, die zugleich wartungsarm und höchst effizient ist.

„Die Vorteile für unsere Mieter liegen dabei klar auf der Hand: je nach Nutzungsart können rund 30 – 40 Prozent der Nebenkosten eingespart werden“, zeigt sich Christian Vogt erfreut.

Freuen wird diese Tatsache allerdings nicht nur die Nutzer der Immobilie, sondern auch die Investoren: für den INDUSTRIAL CAMPUS VIENNA EAST ist eine LEED Gold / Silber Zertifizierung, die den Wert der Immobilie zusätzlich steigert, angestrebt. Darüber hinaus sind alle Mietverträge auf Langfristigkeit ausgerichtet, damit besteht für Investoren eine zusätzliche Sicherheit.

Der INDUSTRIAL CAMPUS VIENNA EAST in Fakten:

•    Grundstücksgröße: 30 ha
•    Ca. 170.000 m2 für Fertigung und wertschöpfende Logistik
•    Teilbar ab 5.000 m2
•    Hochmoderne flexibel nutzbare Industrie- und Logistikhallen
•    Nutzbare Hallenhöhen von mindestens 10,00 m bis maximal 12,20 m
•    Hochwertig ausgestattete Büroflächen
•    Gewidmetes Industriegebiet, 24/7 Betrieb möglich
•    Gebäudehüllen ausgestattet für Temperaturführung von 1 bis 28 Grad
•    Fugenarme Industrie- und Logistikflächen, Bodenebenheit nach DIN 18202
Tabelle 3, Zeile 4
•    Last für Hallenböden bis 50 kN/m2 im Standard, auf Wunsch bis 100 kN/m² realisierbar
•    Ausreichende Parkmöglichkeiten für LKW und PKW
•    Highspeed-Internetanbindung
•    Verfügbar ab Anfang IV. Quartal 2017
•    Vollausbau bis 2019


  • Christian Bischoff
    uploads/pics/Christian_Bischoff.jpg
  • Mario Sander
    uploads/pics/Mario_Sander.jpg
  • uploads/pics/ICVE_birds_eye.jpg
  • uploads/pics/ICVE_pedestrian_perspective.jpg

Log4Real Management Austria GmbH

Albertgasse 35, 1080 Wien, Österreich

Details


< Zurück zur Übersicht