< Zurück zur Übersicht

Graz Reininghaus zehn mit klimaaktiv Gold Zertifizierung

23. November 2020 | 10:40 Autor: Auris Startseite, Wien, Steiermark

Graz/Wien (A) Als erste fertiggestellte Immobilie auf den Reininghausgründen, erhält Reininghaus zehn die klimaaktiv Gold Zertifizierung. Reininghaus zehn ist ein Projekt des „Nachhaltigen Immobilienfonds Österreich“ deren Asset Manager die AURIS Immo Solution ist, als Generalübernehmer fungierte das Österreichische Siedlungswerk Gemeinnützige Wohnungsaktiengesellschaft (ÖSW AG).

Das Projektteam rund um das von Architekt Guido Seeger geplante Green Building, setzte sich bereits in der Planungs- und Bauphase als Ziel „klimaaktiv“ Gold zu erreichen, was auch in einer intensiven Zusammenarbeit zwischen Architekt, Bauphysik, Haustechnik und ausführenden Unternehmen hervorragend gelungen ist. Das ambitionierte Ziel wurde mit sensationellen 905 von 1000 möglichen klimaaktiv Gebäudestandard-Punkten erreicht und mit klimaaktiv Gold für Engagement und Klimaschutz, ausgezeichnet.

Das 155 Wohnungen (46 – 93 m2) umfassende Objekt mit Loggien oder Balkonen sowie Büroflächen im Erdgeschoss, ist innovativ sowie zukunftsweisend und bietet seinen Bewohnern urbane Lebensqualität mit modernem Lebensgefühl.

Mit der eigenen Photovoltaik Anlage beziehen die Mieter ihren Strom direkt vom Dach, wodurch sie nicht nur zur Reduktion des Co2 Fußabdruckes beitragen, sondern auch die eigenen Stromkosten signifikant senken. Die Sonnenstrom-Lieferung erfolgt primär aus der Photovoltaikanlage und ist um 30% günstiger als einer der Hauptstromlieferanten. E-Bike Ladestationen sowie eine E-Car Sharing Möglichkeit bieten sanfte und nachhaltige Mobilität.

Der eigene Dachgarten lädt zum Verweilen ein, ist Ort der Kommunikation und bietet neben Urban Gardening auch heimischer Kunst Terrain. Das Wahrzeichen von Reininghaus zehn wurde vom international erfolgreichen Grazer Künstler, Alfredo Barsuglia, erschaffen und symbolisiert einen krummen Ast.

Es handelt sich um einen etwa zehn Meter hohen Stahlmast, auf dessen Spitze ein etwa sieben Meter langer, mit Blattgold vergoldeter, krummer Ast aus Aluminium montiert ist. Der goldene Ast zeigt wie ein Finger in Richtung Süden, an jene Stelle, wo er einst gewachsen ist. „Der goldene Ast“ betont Barsuglia, „ist aber nicht bloß ein Kunstwerk, sondern er erfüllt auch eine Funktion. Er soll Wegweiser für Menschen sein, die hier zusammenkommen wollen. Der Ast steht aber auch für Natur und Klima - das Gebäude ist nachhaltig gebaut.“

Nicht nur die Bauweise ist in Reininghaus zehn zukunftsweisend, sondern auch beim Umgang mit dem alten Baumbestand ging man neue Wege. Im Rahmen des Projektes „Flora Futura“ wurde der alte Baumbestand nicht abgeholzt, sondern an einen neuen Ort fachmännisch versetzt. Dadurch haben die Bewohner vom ersten Tag ein Naturerlebnis und die wiederverwendeten Pflanzen sind robuster und widerstandfähiger als junge Bäume und Sträucher.

„Sozial, ökologisch und ökonomisch nachhaltiges Planen ist ein fixer Bestandteil der Unternehmenskultur des österreichischen Siedlungswerk, klimaschonendes Bauen ist eine Grundhaltung. Wir sind sehr stolz, dass unser erstes in der Steiermark für den „Nachhaltigen Immobilienfonds Österreich“ realisierte Projekt Reininghaus zehn, den klimaaktiv Gebäudestandard Gold erreicht hat.“ - so Michael Pech, Vorstand ÖSW.

Christian Schön, geschäftsführender Gesellschafter von AURIS Immo Solutions: „Als Eigentümer von Reininghaus zehn ist für uns die Entwicklung eines modernen, klimaaktiven Wohnobjekts im neuen Grazer Stadtteil wesentlich. Mit diesem Objekt setzen wir auch außerhalb von Wien unsere Visionen fort und handeln sowohl ökonomisch als auch ökologisch und bieten damit unseren institutionellen Investoren sichere und langfristige Lösungen.“

  • uploads/pics/C838752__F0A7092.jpg
  • uploads/pics/C838752_20200910_121634.jpg

AURIS Immo Solutions GmbH

Nauschgasse 2/OG1, 1220 Wien
Österreich
+43 1 9747562-0
[email protected]immo-solutions.at
www.immo-solutions.at

Details


< Zurück zur Übersicht