< Zurück zur Übersicht

Robert Böhme, Ulrich Schwarze, Martin Distl und Michael Höflich

Vom privaten Mondflug bis zur Artificial Intelligence: Best of Content Marketing Kongress (BCM) am 14. Juni in Wien

16. Mai 2018 | 11:29 Autor: Robin Consult Startseite, Deutschland, Wien

Wien (A) 14 internationale Top-Speaker, 8 Vorträge, 6 Workshops – der BCM-Kongress ist das wichtigste Content Marketing Event im deutschsprachigen Raum. Höhepunkt –  mit 781 Einreichungen – ist der größte Wettbewerb für inhaltsgetriebene Unternehmenskommunikation in Europa, der BCM-Award. Am 14. Juni kommt die renommierte Veranstaltung zum ersten Mal nach Österreich in die Aula der Wissenschaften (Wollzeile 27A, 1010 Wien).

Im Rahmen einer Pressekonferenz präsentieren Martin Distl (Vorstand CMF Österreich) und Michael Höflich (Geschäftsführer CMF) das hochkarätige Programm. Martin Distl: „Die Bedeutung von inhaltsgetriebener Unternehmenskommunikation ist in den letzten Jahren rasant gestiegen. Dass wir mit dem BCM-Kongress die renommierteste Veranstaltung dieser Art im deutschsprachigen Raum nach Wien holen konnten, freut mich daher besonders. Die Anzahl an Teilnehmern aus rund 15 Ländern und die Qualität der Keynote-Speaker belegt, wie unentbehrlich heute gute Inhalte in der Unternehmenskommunikation sind.“

Programmhöhepunkte
Michael Höflich, Veranstalter des Kongresses, über die Programmhöhepunkte: „Mit Top‐Content‐Strategist Pam Didner aus Portland konnte eine der bekanntesten Content‐Marketing‐Expertinnen der USA gewonnen werden. Ihre Keynote-Speech ´Humans vs. Machines: Is Content Marketing doomed?` widmet sich ganz dem Thema Artificial Intelligence. Didners Bestseller ,Global Content Marketing` ist mittlerweile ein Standardwerk der Branche.“ Mit dem international bekannten Zeitungsdesigner und Content-Marketing-Visionär Lukas Kircher ist auch ein renommierter Speaker aus Österreich am Wort. Kircher zeichnete u.a. für die Layouts der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und der Content-Site von Zalando verantwortlich. Sein Vortrag trägt den Titel „Brand Experience and Data: Wie agile Direct-to-Consumer-Unternehmen das Marketing revolutionieren“.

Auf Mondmission…
Neben diesen Themenschwerpunkten präsentierten Ulrich Schwarze (Audi) und Robert Böhme (PT Scientist) von „Mission to the Moon“ einen echten Erfolgscase in Sachen Content-Marketing. Als erste private Mondmission der Welt und 50 Jahre nach der ersten Mondlandung plant das Berliner Start-Up, 2019 einen Rover auf den Erdtrabanten zu schießen. Auf dem BCM-Kongress wird das spektakuläre Mondprojekt erstmals in Österreich vorgestellt. Robert Böhme: „Unser erklärtes Ziel ist die Demokratisierung des Weltalls, also die Raumfahrt und das Weltall endlich für uns alle nutzbar zu machen. Damit das klappt, braucht man eine ganze Menge guter Ingenieure, starke Partner und solide Technik. Die wichtigsten Zutaten aber sind die Inspiration und der Wille, es zu versuchen. Genau deshalb kommen wir mit unserer Mission auch zu Events wie dem BCM. Es ist unser Anliegen zu beweisen, dass private Personen heute in der Lage sind, etwas zu erreichen, wozu vor wenigen Jahren nur ganze Nationen imstande waren.“  Die Unterstützung von Robert Böhme und seinem Team für das Mission to the Moon Projekt ist für Audi eine Herzensangelegenheit. „Diese Mission ist ,Pioniergeist pur`.  Zudem bekommen wir durch die Mission die einzigartige Möglichkeit, unseren Markenkern ,Vorsprung durch Technik` unter härtesten klimatischen Bedingungen - mit dem Audi lunar quattro - zu beweisen“, so Ulrich Schwarze.

„Panama Papers“-Enthüller auf dem Kongress
Faszinierende Einblicke versprechen zudem die Vorträge von Matthias Protzmann (Onzu) und Thomas Schwetje (Coop Schweiz): Während sich der Serial‐Entrepreneur Protzmann mit den Möglichkeiten und Risiken von Künstlicher Intelligenz im Content Marketing beschäftigt, berichtet Coop‐Marketingchef Schwetje über die datengetriebene Content‐Strategie der Erfolgsmarke „Fooby“. Zu den weiteren Referenten zählen Stephan Häckl (CEO von Vice DACH) zum Thema Video‐Content, Bastian Obermeyer, bei der Süddeutschen Zeitung maßgeblich an der Enthüllung der „Panama Papers“ beteiligt, sowie Wolfgang Layr von der Volksbank Wien über „Superadler‐Content‐Creation“ im Sport‐Sponsoring.

BCM‐Workshops mit Quantcast, kitchen stories und Co.
Neben dem Vortragsprogramm werden beim BCM‐Kongress 2018 mehrere Workshops angeboten: Unter anderem wird KI‐Experte Alex Petrelli von Quantcast aus Dublin über den Einsatz von künstlicher Intelligenz beim Targeting informieren und Verena Hubertz, Gründerin von kitchen stories, Learnings vermitteln, wie relevante, crossmediale Markenbildung gelingen kann. Schauplatz des BCM 2018 ist die Aula der Wissenschaften, eine historische Location aus dem 17. Jahrhundert mit topmoderner Ausstattung in bester Innenstadtlage, nur fünf Gehminuten vom Wiener Stephansdom entfernt.

Der BCM-Award: 781 Einreichungen!
Im Anschluss an den internationalen Kongress findet die Preisverleihung der BCM‐Awards statt. Ausgezeichnet werden Unternehmensmedien über alle Kanäle und Zielgruppen hinweg: vom Corporate Video über Social-Media-Projekte bis hin zum klassischen Kundenmagazin. In diesem Jahr wurden insgesamt 781 Einreichungen verzeichnet – ein neuer Rekord in der 16‐jährigen Geschichte des Awards. 250 Einreichungen sind nach der Jurybewertung für die Preisverleihung nominiert, 67 davon erhalten am Ende einen BCM‐Award in Gold. Durch die BCM‐Content‐Marketing Night führen wird die österreichische Journalistin Daniela Philipp und dabei gemeinsam mit CMF‐Geschäftsführer Michael Höflich die begehrten BCM Würfel vergeben.

Über den BCM Best of Content Marketing:
Der BCM Best of Content Marketing ist mit konstant mehr als 700 Einreichungen der größte Wettbewerb für inhaltsgetriebene Unternehmenskommunikation in Europa. Seit 2003 zeichnet das Content Marketing Forum gemeinsam mit den Branchenmedien Horizont, persönlich, CP Wissen und CP Monitor die besten Unternehmenspublikationen aus.

Über das Content Marketing Forum (CMF):
Das CMF ist die Interessensgemeinschaft der führenden medialen Dienstleister im deutschsprachigen Raum und mit mehr als 110 Mitgliedsunternehmen der größte Verband dieser Mediendisziplin in Europa. Das CMF Austria-Chapter hat 18 Mitglieder und ist auf Expansionskurs. So wurden Anfang Mai 2018 mit diego 5, Le Fritz Publishing und Nimeh & Partners drei neue Mitglieder aufgenommen. Als Branchenverband vertritt das CMF eine Mediensparte, die pro Jahr rund 6,9 Milliarden Euro umsetzt. Die Mitglieder des Verbandes sind Agenturen, die für ihre Kunden wegweisende Content‐Strategien entwerfen und umsetzen und dabei wirksame Inhalte für alle Mediengattungen einschließlich Print, Video, Mobile und Online produzieren.

    Content Marketing Forum e.V.

    Dachauer Str. 21a, 80335 München
    Deutschland
    +43 89 34077977

    Details


    < Zurück zur Übersicht