< Zurück zur Übersicht

Michael Butz beim IKT Konvent

Vision versus Realität beim 5. IKT Konvent

26. Jänner 2017 | 11:18 Autor: corporate identity prihoda Österreich, Wien

Wien (A) Unter dem Motto „Digitalisierung: Vision versus Realität“ diskutierten hochrangige Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung über Schein und Sein von Österreich 4.0. Darunter auch Michael Butz, Geschäftsführer von A-Trust, der sich sicher ist, dass aus „einer Vision bereits Realität geworden ist“.

Mit mehr als 200 E-Service-Angeboten aus Wirtschaft und Verwaltung zählt Österreich europaweit nach wie vor zu den absoluten Spitzenreitern in Sachen E-Government. Insgesamt knapp 750.000 heimische Handy-Signatur Nutzerinnen und Nutzer sparen bereits viel Zeit und Geld, weil lästige Amtswege der Vergangenheit angehören. „Mit Einführung der eIDAS wird diese heimische Errungenschaft jetzt auch in allen 28 EUMitgliedsstaaten offiziell anerkannt. Ein großer Erfolg für das digitale Österreich“, freut sich Butz. Dass die Handy-Signatur bei der Bevölkerung angekommen ist, beweisen die 20.000 Neuaktivierungen monatlich. Eine noch schnellere und bequemere User-Anwendung ist mittels der 2016 gelaunchten und kostenlos erhältlichen Handy-Signatur App möglich. Dank speed-sign heißt es hier für immer mehr User: QR-Code scannen statt SMS-TAN tippen.

Unternehmer setzen auf A-Trust-Partner
Neben der Handy-Signatur war auch die Registrierkassensicherheitsverordnung (RKSV) Thema beim IKT Konvent. Die RKSV schreibt bekanntlich vor, dass jeder Barbeleg ab 1. April 2017 digital signiert werden muss. Dazu dürfen ausschließlich Zertifikate von qualifizierten Vertrauensdiensteanbietern, wie es A-Trust ist, verwendet werden. „A-Trust stellt die Infrastruktur für die erfolgreiche Implementierung der RKSV quasi aus einem Guss zur Verfügung. Rund 800 internationale Registrierkassen-Hersteller vertrauen bereits auf unsere Produkte und stärken A-Trust so in der bereits bestehenden europäischen Marktführerschaft im Bereich der sicheren Zertifikate.“ Seit Einführung der Registrierkassenverordnung Anfang 2016 werden Unternehmen unterschiedlichster Branchen von A-Trust-Partnern erfolgreich bei nötig gewordenen Kassenaufrüstungen unterstützt. „Egal ob Handy-Signatur oder Zertifikate für die RKSV: A-Trust versteht sich als Brückenbauer zwischen Bürgerinnen und Bürgern, Wirtschaft und Verwaltung – und das über die heimischen Grenzen hinweg“, so Butz abschließend.

    A-Trust Gesellschaft für Sicherheitssysteme im elektronischen Datenverkehr GmbH

    Landstraßer Hauptstraße 5, 1030 Wien, Österreich
    +43 1 7132151-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht