< Zurück zur Übersicht

Thomas Karl, Vice President Public Transport bei Frequentis, erhält ein Goldenes Ehrenzeichen der Republik Österreich. (Foto: Frequentis)

Thomas Karl, Vice President Public Transport bei Frequentis, erhält Goldenes Ehrenzeichen der Republik

13. Dezember 2019 | 09:07 Autor: Frequentis Wien

Wien (A) Über eine besondere Auszeichnung darf sich Thomas Karl, Vice President Public Transport und Prokurist der Frequentis AG, freuen. Im Rahmen einer feierlichen Zeremonie wurde ihm von Bundesminister Andreas Reichhart das Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich verliehen.

1994 für den Bereich Marketing und Business Development eingestiegen, widmete sich Thomas Karl seit 2001 konzentriert dem umfassenden Auf- und Ausbau des Geschäftsfeldes Public Transport bei Frequentis, einem international tätigen Anbieter von Kommunikations- und Informationssystemen für Kontrollzentralen mit sicherheitskritischen Aufgaben. Für diese Aufgabe bringt der TU Wien-Absolvent viel Einsatz, Kreativität und Leidenschaft ein – Eigenschaften, von denen gleichermaßen die österreichische Bahnwirtschaft profitiert.

So vertritt Thomas Karl Frequentis im Verband der Österreichischen Bahnindustrie, deren Vizepräsident und Präsident er auch in den Jahren 2013 bis 2017 war. In seiner Verbandstätigkeit setzte und setzt er wichtige Impulse; nicht nur für die Bahnindustrie, sondern auch für Frequentis. Im Fokus stehen für ihn Innovationen: „Speziell die immer kürzeren Innovationszyklen stellen die Bahnbetreiber, und auch die Unternehmen der Bahnindustrie vor neue Herausforderungen“.

Daher wurde und wird die Forschungstätigkeit von Thomas Karl stark gefördert, wie die Patenterteilung an Frequentis zur zukunftsweisenden Bearer Independent Railway Communication Architecture
 im Jahr 2018 belegt.

Innovationskraft und Expertise ermöglichten es, dass sich bei der österreichischen Frequentis ein wichtiges Entwicklungszentrum von Lösungen für Betriebskommunikation und Notfallmanagement etablierte. Heute vertrauen große Bahnen weltweit auf die Qualität und Leistungsstärke der Produkte aus Österreich. U.a. zählen die Schweizer SBB, die Deutsche DB AG und Network Rail zu den Kunden der Frequentis AG. Wesentlichen Anteil am internationalen Erfolg haben auch die Referenzprojekte bei den ÖBB und den Wiener Linien.

Durch die Teilnahme von Frequentis in führender Rolle an den wesentlichen europäischen Standardisierungsgremien für Eisenbahnen konnten außerdem bedeutende Themenfelder der europäischen Standardisierung vorangetrieben werden.

Auch von Seiten des Unternehmens Frequentis, freut man sich über diese Auszeichnung für den Top Manager, unter dessen Leitung Frequentis zur Weltmarktführerschaft im Bahnbereich aufgestiegen ist; mittlerweile werden knapp 30 Länder weltweit mit Frequentis-Lösungen beliefert. „Aktuell geht es im Bahnbereich stark um das Thema der Kapazitätsgrenzen. Technologie ist eine Antwort darauf – Thomas Karl und sein Team arbeiten hier schon an zukunftsorientierten Lösungen, wie beispielsweise Mission Critical Services in 5G Netzen,“ so Frequentis CEO Norbert Haslacher.

    Frequentis AG

    Innovationsstraße 1, 1100 Wien
    Österreich
    +43 1 81150-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht