< Zurück zur Übersicht

Siegerfoto Hermes.Wirtschafts.Preis 2018 Österreichs Unternehmer des Jahres (Foto: Jeff Mangione)

Österreichs Unternehmer des Jahres mit dem Hermes.Wirtschafts.Preis geehrt

25. Oktober 2018 | 13:53 Autor: Robin Consult Startseite, Wien

Wien (A) Der Hermes.Wirtschafts.Preis ist die jährliche Auszeichnung für das großartige Unternehmertum in Österreich. Bei der glanzvollen „Gala der österreichischen Wirtschaft“, mit 700 Gästen in der Wiener Hofburg, ehrten das Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort, Wirtschaftskammer Österreich, Leitbetriebe Austria und die Tageszeitung KURIER heimische Unternehmen für ihre herausragenden wirtschaftlichen Leistungen mit einem „Hermes“.

Der Titel „Entrepreneur des Jahres“ ging an den CEO der Gebrüder Weiss, Wolfgang Niessner. Die Laudatio hielt die Bundesministerin für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort, Margarete Schramböck. „Der HERMES.Wirtschafts.Preis holt die besten Unternehmen aus den verschiedenen Branchen vor den Vorhang und bietet ihnen eine Bühne für ihre hervorragenden Leistungen. Das sind Spitzenbetriebe, die mit Innovationen, Mut, Risiko und motivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in die Welt hinausgehen und Erfolge einfahren. Unsere österreichischen Unternehmen zeichnen sich in besonderem Maße durch Kreativität und hochqualifizierte Produkte und Dienstleistungen aus. Ich gratuliere allen Gewinnerinnen und Gewinnern und ganz besonders Wolfgang Niessner, der den Ehrenpreis Entrepreneur für das Lebenswerk erhalten hat“, so Schramböck.

Auch Co-Gastgeberin des Galaabends, Monica Rintersbacher von Leitbetriebe Austria, betonte die gesellschaftliche Bedeutung der Unternehmen: „Wirklich alle Nominierten und Preisträger stehen auch für gelebte unternehmerische Verantwortung. Die Hermes-Preisträger beweisen, dass ein fairer Umgang mit Mitarbeitern und Kunden sowie soziale und ökologische Verantwortung einerseits und gute Gewinne andererseits kein Widerspruch sind, sondern zusammengehören.“

Die neue Chefredakteurin des KURIER, Martina Salomon, hob in ihrer Laudatio die starke weibliche Komponente der heimischen Wirtschaft hervor. „Das ,Zeitalter der Frau` wurde ja schon lange prophezeit - ist es jetzt da? Eigentlich schon!“, so Salomon, die den Hermes in der Kategorie „Frauen“ an Anita Frauwallner von Institut AllergoSan überreichte.

Insgesamt wurden Unternehmen in acht Kategorien ausgezeichnet. Das Bewertungsverfahren berücksichtigt sieben Indikatoren wie z.B. Umsatzwachstum, Mitarbeiterwachstum, Profitabilität und Internationalisierungsgrad. Diese Indikatoren bewerten also sowohl unternehmerische Leistung, die Leistung des gesamten Unternehmens sowie die Bedeutung des Unternehmens für die Wirtschaft und Gesellschaft Österreichs z.B. durch die Einbeziehung der im Inland geschaffenen Jobs oder Exportleistung, die für eine kleine Volkswirtschaft von besonderer Bedeutung für die zukünftige Gesamtwohlfahrt ist.

Doch nicht nur die Preisträger hatten Grund zur Freude, auch die „Rote Nasen Clowndoctors / Verein zur Unterstützung von kranken oder leidenden Menschen durch Humor und Lebensfreude“ erhielten von Hermes-Erfinder Gerhard Schlögel eine Spende in der Höhe von 22.100 Euro.

    Telekurier Online Medien GmbH & Co KG

    Leopold-Ungar-Platz 1, 1190 Wien
    Österreich
    +43 1 52 100-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht