< Zurück zur Übersicht

Bundesministerin Ines Stilling überreichte das Gütesiegel an RCG-Lehrabsolventin Lisa Martinsich und Lehrlingsausbildungsleiter Franz Heißenberger (Foto: BKA Andy Wenzel)

ÖBB erhält Gütesiegel „Familie Digital Kompetent 2019“ für Lehrlinge

31. Oktober 2019 | 12:36 Autor: ÖBB Wien

Wien (A) Die ÖBB sind mit über 2.000 Lehrlingen und 25 Lehrberufen sowohl einer der größten als auch ein mehrfach staatlich ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb im Land. Das hat der Konzern wieder unter Beweis gestellt: Am 30. Oktober wurde den Lehrlingen der ÖBB Rail Cargo Group das Gütesiegel „Familie Digital Kompetent 2019“ verliehen. Das Gütesiegel ist eine Initiative der Bundesministerien für Frauen, Familien und Jugend und hat das Ziel, Unternehmen im Umgang mit den digitalen Medien zu stärken. Eingereicht wurde das ÖBB RCG-Lehrlingsprojekt „Vom Digital Immigrant zum Digital Native“. 

Die Speditionslehrlinge der ÖBB Rail Cargo Group konnten mit ihrem Workshop zum Thema „Digitale Medien im Arbeitsalltag nutzen“ die Fachjury überzeugen – bestehend aus ExpertInnen unterschiedlichster Bereiche und anerkannten MedienpädagogInnen.

Im Zuge des Workshops haben sich die Lehrlinge damit beschäftigt, bestehenden Vorurteile gegenüber dem digitalen Medienverhalten aufzubrechen und mit der Materie vertraut zu machen. Das Ziel dabei war es, dass Jugendliche ihr eigenes Potenzial im Umgang mit digitalen Medien erkennen und ihre Medienkompetenz im ÖBB Konzern steigern können. Sie sollen das Gelernte selbst anwenden, für sich einordnen und im sozialen Umfeld weitergeben können.

Nachhaltiges Know-how  
Ein weiteres Ziel ist der dringend erforderliche Wissenstransfer zwischen Jung und Alt. Durch gemeinsame Workshops zur Erweiterung der Medienkompetenz können die „Digital Immigrants“ neue Fähigkeiten von den Lehrlingen erlernen, wie bei einem Perspektivenwechsel. Dies ist besonders im Hinblick auf den kommenden Generationenwechsel von großer Bedeutung – rund 10.000 MitarbeiterInnen gehen bei den ÖBB in den nächsten Jahren altersbedingt in Pension. Dadurch entstehen für neue und junge KollegInnen viele Chancen!

Rail Cargo Group: Güterverkehr der ÖBB
Mit 8.500 MitarbeiterInnen, Niederlassungen in ganz Europa und einem Jahresumsatz von rund 2,3 Milliarden EUR zählt die Rail Cargo Group zu den führenden Bahnlogistikunternehmen Europas. Die Rail Cargo Group betreibt gemeinsam mit starken Partnern ein flächendeckendes Netz an End-to-end-Logistik in Europa und darüber hinaus bis Asien. Sie verbindet europäische Ballungszentren und Häfen mit prosperierenden Wirtschaftszentren Russlands, der Türkei bis nach China. Operative Leitgesellschaft der Rail Cargo Group ist die Rail Cargo Austria AG.

ÖBB: Heute. Für morgen. Für uns.
Schon heute bringen die ÖBB als umfassender Mobilitätsdienstleister jährlich 474 Millionen Fahrgäste und 113 Millionen Tonnen Güter umweltfreundlich ans Ziel. Besonders klimaschonend sind die Bahnreisenden unterwegs. Denn 100 Prozent des Bahnstroms stammen aus erneuerbaren Energieträgern. Die ÖBB gehörten 2018 mit rund 96 Prozent Pünktlichkeit zu den pünktlichsten Bahnen Europas. Mit Investitionen in die Bahninfrastruktur von rund zwei Milliarden Euro jährlich bauen die ÖBB am Bahnsystem für morgen. Konzernweit 41.641 MitarbeiterInnen bei Bus und Bahn sowie zusätzlich rund 2.000 Lehrlinge sorgen dafür, dass täglich rund 1,3 Millionen Reisende sicher an ihr Ziel kommen. Die ÖBB sind das Rückgrat von Gesellschaft und Wirtschaft und sind Österreichs größtes Klimaschutzunternehmen. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.

    ÖBB-Holding AG

    Am Hauptbahnhof 2, 1100 Wien
    Österreich
    +43 1 93000-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht