< Zurück zur Übersicht

Elisabeth Fischer-Schmid (MES Real Estate Services), Wolfgang Hausner (Geschäftsführer, Erste Group Immorent), Peter Engert (Geschäftsführer, Österreichische Gesellschaft für nachhaltige Immobilienwirtschaft), Erwin Größ (Geschäftsführer, STRABAG Real Estate), Stephanie Mache-Joussein (Oterea). (Foto: Markus Felkel)

Nachhaltiger Bürocampus silo plus in Wien Liesing erhält ÖGNI-GOLD-Zertifikat

21. Februar 2020 | 08:32 Autor: Erste Group Bank AG Startseite, Wien

Wien (A) Nun ist es offiziell: Der innovative Office-Campus silo plus in Wien Liesing wurde mit dem ÖGNI-Zertifikat in GOLD ausgezeichnet. Ökologische, ökonomische sowie technische Qualitäten des Projektes sprechen für die Auszeichnung, heißt es in der Ergebnisbegründung der ÖGNI. Das von Erste Group Immorent und  STRABAG Real Estate als Joint Venture errichtete Gebäude in der Lemböckgasse 59 im 23. Wiener Gemeindebezirk verfügt über eine  Büronutzfläche von 11.000 m² und ist zu 90 Prozent energieautark.

„Mit dem Gesamtergebnis von 72,5% konnte silo plus ein sehr solides Gold erreichen“, berichtet Stephanie Mache-Joussein von KS Ingenieure, die das Projekt als Auditorin begleitet hatte. Das ÖGNI-Zertifikat in GOLD setzt voraus, dass in allen Themenfeldern zumindest eine Bewertung von 50% und insgesamt ein Ergebnis von über 65% erzielt wird. „Wir zeigen mit dieser Zertifizierung, dass uns Umwelt und Nachhaltigkeit nicht nur theoretisch wichtig sind, sondern wir im Sinne unserer Verantwortung für die nächste Generation auch ganz konkret danach handeln“, betont Wolfgang Hausner, Geschäftsführer Erste Group Immorent. Zudem leiste man mit der Entwicklung dieses  Areals im Süden Wiens einen positiven städtebaulichen und volkswirtschaftlichen Beitrag, so Hausner.

Silo plus konnte für die GOLD-Zertifizierung auch in einzelnen Kriterien anderer Themenfelder bemerkenswerte Qualitäten erzielen, erläutert ÖGNI-Geschäftsführer Peter Engert. So etwa im Hinblick auf die Barrierefreiheit des gesamten Gebäudes, die den Bauherrn ein besonderes Anliegen war. „Wir haben mit silo plus innovative Arbeitsplätze von morgen realisiert. Mit dem effizienten Flächenkonzept, das vielfältigste Nutzungsmöglichkeiten zulässt und flexibel auf Mieterbedürfnisse reagieren kann, entstand insgesamt ein zukunftsweisender neuer Unternehmensstandort“, kommentiert Erwin Größ, Geschäftsführer STRABAG Real Estate Österreich die Auszeichnung.

In der nächsten Baustufe planen Erste Group Immorent und STRABAG Real Estate in der Lemböckgasse 57 das Bürogebäude silo next mit einer Größe von fast 9.800 m². Die gesamte Büronutzfläche in den silo offices mit silo one (vollvermietet), plus und next wird dann rund 32.500 m² betragen.

silo plus ist zu 90 Prozent energieautark, Heizung und Kühlung erfolgen durch Geothermie - einem Sondenfeld - sowie Photovoltaik, wodurch der CO2-Austoß drastisch auf 634 Tonnen pro Jahr gesenkt wird. Vergleichbare Bürogebäude mit Erdgasbeheizung emittieren mehr als das Vierfache, jene mit Fernwärme immerhin fast das Dreifache an CO2, so eine Berechnung basierend auf Referenzdaten der MA 20.

Die  ÖGNI – Österreichische Gesellschaft für Nachhaltige Immobilienwirtschaft - zertifiziert nachhaltige Gebäude und Quartiere nach den europäischen Qualitätszertifikaten DGNB und blueCARD (für Bestandsgebäude).

  • (Foto: Markus Felkel)
    uploads/pics/silo_plus_Erste_Group_Immorent_brick_2020.jpg

Erste Group Bank AG

Am Belvedere 1, 1100 Wien
Österreich
+43 5 0100 10100

Details


< Zurück zur Übersicht