< Zurück zur Übersicht

vlnr: Hans Harrer (SENAT DER WIRTSCHAFT), DI Johannes Göllner, Brig. a.D. Norbert Fürstenhofer (beide ZRK), Mag. Christoph Hörhan (GF, federkraft consulting & Mitentwickler der Resilienzstrategie Österreich), Dr. Johannes Linhart, Jochen Ressel (beide SENAT)

Mikrokongress "securiKRATIE“ des Senats der Wirtschaft

19. Mai 2017 | 09:52 Österreich, Wien

Wien (A) Der Senat der Wirtschaft veranstaltete in enger Zusammenarbeit mit dem ZRK-Zentrum für Risiko- & Krisenmanagement einen Mikrokongress, der unter folgendem Motto stand: „securiKRATIE – Wieviel Rechtsunsicherheit verträgt die Demokratie?“. Über 50 EntscheiderInnen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik nahmeb an diesem hochkarätigen Informationsaustausch im stilvollen Van-Swieten-Saal der Österreichischen Nationalbibliothek teil.

In kurzen und kompakten 15 min-Statements von internationalen Know-How-Trägern wurden Inputs zu folgenden Bereichen gegeben: Am Vormittag Economic Security und Environmental Security sowie am Nachmittag Public Security und Societal Security. Nach den Kurzreferaten folgte eine ausgedehnte Diskussion, bei dem die ca. 50 Anwesenden in einen umfassenden Dialog mit den Referenten treten konnten. Jeweils zum Abschluss der beiden Diskussionsrunden, fasste Brigadier a.D. Norbert Fürstenhofer, Vorstandsmitglied von ZRK, die Ergebnisse und Schlussfolgerungen unter dem Aspekt der Political Security zusammen.

Hans Harrer, Vorstandsvorsitzender des SENAT DER WIRTSCHAFT, machte mit den Inputs zur wirtschaftlichen Sicherheit den Auftakt, gefogt von Mag. Christoph Hörhan (GF, federkraft consulting & Mitentwickler der Resilienzstrategie Österreich) der Environmental Security behandelte. In der Diskussion ergänzte Dr. Johannes Linhart, Geschäftsführer der KLIMA-ALLIANZ des SENAT DER WIRTSCHAFT, mit Informationen über die für Unternehmen im Rahmen dieser Initiative gebotenen Support. Am Nachmittag referierte ein Mitglied des Bundesamtes für Verfassungsschutz und Terrorbekämpfung sowie DI Johannes Göllner, Vorsitzender des Vorstands von ZRK, der den Unterschied zwischne Social und Societal Security und ihre Wirkungsweisen behandelte. Ein umfassendes Summary des Mikrokongresses wird in der Folgeausgabe des SENATE-Magazins veröffentlicht werden.

Das stilvolle Ambiente der Österreichischen Nationalbibliothek bildete den passenden Rahmen dieses Mikrokongresses. Neben dem bei der Veranstaltung genutzten Van-Swieten-Saal bietet diese außergewöhnliche Location auch Prunkräume und Flächen für bis zu 500 Gäste, die von VeranstalterInnen bei Bedarf gemietet werden können. Der SENAT DER WIRTSCHAFT und das ZRK-Zentrum für Risiko- & Krisenmanagement dankt dem Management der Öst. Nationalbibliothek für die großartige Unterstützung bei der Ausrichtung.

  • uploads/pics/k-Senat25Apr17_017.jpg
  • uploads/pics/k-Senat25Apr17_047.jpg

Senat der Wirtschaft Österreich

Rotenturmstr. 5-9, 1010 Wien, Österreich
+43 1 5053548-0
office@senat-oesterreich.at
www.senat-oesterreich.at

Details


< Zurück zur Übersicht