< Zurück zur Übersicht

Mautner Markhof Betriebsleiter Harald Christ und Umweltstadträtin Ulli Sima (Foto: Christian Houdek)

Mautner Markhof wurde erneut als ÖkoBusinessPlan-Betrieb ausgezeichnet

26. Juni 2018 | 11:43 Autor: massgeschneidert Startseite, Wien

Wien (A) 122.800 kWh Energieersparnis und 6.500m3 Abwassereinsparung, das ist Mautner Markhofs eindrucksvolle Umweltbilanz für das Jahr 2017. Nachhaltigkeit ist für Mautner Markhof seit Jahrzehnten gelebte Unternehmensphilosophie. Einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz zu leisten, ist für das Wiener Traditionsunternehmen genauso relevant, wie seinen Konsumenten höchste Produktqualität zu bieten.

Nachhaltiges und erfolgreiches Wirtschaften bewies der Simmeringer Betrieb und wurde bereits zum siebten Mal als ÖkoBusinessPlan-Betrieb von der Stadt Wien ausgezeichnet. Ausschlaggebend waren hierfür unterschiedliche energie- und wassersparende Maßnahmen im Unternehmen sowie der nachhaltige Fokus auf Regionalität.

Dank der umgesetzten Umweltleistungen, wie der Umstieg auf LED und den Optimierungen an den Druckluftkompressoren, konnte das Traditionsunternehmen letztes Jahr 122.800 kWh an Energie einsparen. Was heißen diese Zahlen nun konkret am Beispiel eines Vier-Personen Haushaltes. Insgesamt können mit dieser Stromeinsparung 32 Haushalte à 4 Personen versorgt werden. Allein 1kWh entspricht 70 Tassen Kaffee kochen, 10 Stunden Laptop / LED fernsehen, für 4 Personen Essen kochen oder 1 Maschine mit 60 Grad Celsius Wäsche waschen.

Auch im Bereich Abwasser spart Mautner Markhof von 2016 auf 2017 6.500m3 dank umweltrelevanter Maßnahmen ein. Die Abwasser Einsparung entspricht einem Jahresverbrauch von 32 Vier-Personen Haushalten oder:
• Baden& Duschen (44L / Baden/Dusche): 404 Personen 1 Jahr lang
• Trinken (2L/ Tag): Wasserbedarf für 3.250.000 Personen
• Geschirrspüler (6L / Reinigung): 1.083.333 Geschirrspülreinigungen
• WC (40L / Spülung): 162.500 WC-Spülungen

„Seit der Implementierung des Umweltmanagementsystem vor acht Jahren arbeiten wir kontinuierlich an der Verringerung des CO2-Ausstoßes. Der nachhaltige Umgang mit natürlichen Ressourcen ist uns sowohl am Standort in Wien-Simmering als auch in punkto Regionalität wichtig. Die Förderung regionaler Partner und ein effizientes und nachhaltiges Wirtschaften waren immer schon feste Bestandteile unserer Unternehmensphilosophie.“, erklärt Harald Christ, Betriebsleiter bei Mautner Markhof, der den Preis für das Wiener Traditionsunternehmen übernahm.

Für 2018 hat Mautner Markhof die Montage einer Photovoltaik Anlage geplant, mit der das Unternehmen 300.000 kWh pro Jahr an Energie einsparen will. Des Weiteren bewirkt die Anlage eine Verringerung des CO2 -Ausstoßes um 180 Tonnen.

    Mautner Markhof Feinkost GmbH

    Mautner-Markhof-Gasse 39-41, 1110 Wien
    Österreich
    +43 1 74080-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht