< Zurück zur Übersicht

IFWK-Mitglieder im Newsroom der Austria Presse Agentur. (Fotos: IFWK)

Internationales Forum für Wirtschaftskommunikation erhielt Einblicke in den APA-Newsroom

19. Dezember 2019 | 11:06 Autor: Melzer PR Startseite, Wien

Wien (A) Wie arbeitet die drittgrößte Nachrichtenagentur des Landes? Wie viele News werden täglich über ihre Plattformen verbreitet? Und wie bewahrt so ein großes Medienunternehmen seine Unabhängigkeit? Antworten auf diese Fragen und viele Einblicke hinter die Kulissen der Austria Presse Agentur (APA) erhielt ein exklusiver Mitgliederkreis des Internationalen Forums für Wirtschaftskommunikation (IFWK) bei einer Tour durch den APA-Newsroom.

Clemens Pig, Geschäftsführer der APA, Johannes Bruckenberger, Chefredakteur und Werner Müllner, stellvertretender Chefredakteur der Austria Presseagentur sowie der Leiter der Wirtschaftsredaktion, Thomas Karabaczek gaben exklusive Einblicke in die größte Nachrichtenredaktion des Landes. Mit über 500 Mitarbeitern in Österreich und zusätzlichen 200 im Ausland zählt die APA zu den drei größten Nachrichtenagenturen Europas. Neben dem ORF ist die APA die einzige Redaktion, die rund um die Uhr im Einsatz ist. Täglich werden über die Plattformen der Agentur mehr als 500 eigene Meldungen verbreitet, davon ca. 120 Wirtschaftsnachrichten. Dazu kommen täglich 6000 internationale Meldungen und Bilder von anderen Nachrichtenagenturen, die von der APA an ihre Kunden weitergegeben werden. Die politische Unabhängigkeit garantiere man dabei dadurch, dass die Eigentümerstruktur der APA aus 12 Tageszeitungen und dem ORF besteht, so Clemens Pig.

Bei der anschließenden Tour durch den riesigen Newsroom der APA veranschaulichte Werner Müllner, wie ein wortwörtliches Großraumbüro tatsächlich funktionieren kann: 150 Arbeitsplätze in einem Raum, von denen zur „Rush Hour“ 120 besetzt sind. Kurze Wege, wenige Telefonate machen schnelles Handeln bei tagesaktuellen Ereignissen möglich.

IFWK-Gründer Rudolf J. Melzer freute sich über internationalen Besuch wie z.B. Hans-Peter Siebenhaar, Österreich- und Südosteuropa-Korrespondent beim deutschen Handelsblatt, oder den australischen Radio-Journalisten Kerry Skyring. Weiters unter den Gästen: Jaqueline Wild, Principal Consultant bei Capgemini in Österreich, Christine Perkonigg, Corporate Communications Managerin bei Bacher Systems, die Anwälte Markus Frank, Wilhelm Milchrahm und Martin Stadlmann, sowie der ehemalige Chefredakteur, Journalist und IFWK-Gründungsmitglied Engelbert Washietl.

  • Werner Müllner, stellvertretender Chefredakteur der APA, Johannes Bruckenberger, Chefredakteur der APA, Christine Perkonigg, Corporate Communications Managerin bei Bacher Systems, Clemens Pig, Geschäftsführer der APA, und Rudolf J. Melzer, IFWK-Gründer.
    uploads/pics/C685275_Werner_Muellner_Johannes_Bruckenberger_Christine_Perkonigg_Clemens_Pig_Rudolf_Melzer_v.l.jpg

IFWK | Internationales Forum für Wirtschaftskommunikation

Stubenbastei 12, 1010 Wien
Österreich
+43 1 5268908-0
[email protected]ifwk.net
www.ifwk.net

Details


< Zurück zur Übersicht