< Zurück zur Übersicht

iab austria kürt Preisträger des iab webAD Award

26. November 2020 | 15:36 Autor: leisure Startseite, Wien

Wien (A) „Twice the Nice 2.0“-Kampagne von Erste Bank und Sparkasse räumt als „Best in Show“ Platin beim iab webAD 2020 ab. 13 Gold-Auszeichnungen beim wichtigsten Award der Digitalwirtschaft. Cosma Handl und Sabrina Riedmair sind Nachwuchstalente des Jahres.

Pandemiebedingt werden die Gewinner des iab webAD dort vorgestellt, wo die Arbeit der Preisträger für Aufmerksamkeit und Erfolge sorgt: im Internet. Der wichtigste Preis der Digitalwirtschaft wird im Ausnahmejahr online als Webcast gefeiert, in dem die Siegerarbeiten ihren verdienten Platz erhalten. Die ausgezeichneten Agenturen erhielten schon im Vorfeld Partypakete mit prall gefüllten Goodie-Piñatas von der Österreichischen Post zugestellt, um ihren Siegermoment mit der heimischen Digitalcommunity zu teilen.

„2020 war alles anders. Nicht nur, dass sich Unternehmen auf die schwierige Situation durch Covid-19 einstellen mussten, auch im Werbebereich brauchte es Anpassungen. Ich kenne kein Unternehmen, das nicht darüber diskutiert, wie man die neue Realität in der Werbung zeigen soll. Mit der Digitalisierung können wir die großen Probleme der Menschheit lösen, die wir früher nicht lösen konnten. Digitale Werbung bringt Produkte, Ideen und Lösungen direkt zu den Kundinnen und Kunden“, betont Digitalisierungsministerin Margarete Schramböck in ihrer Grußbotschaft zum iab webAD.

„Das Jahr ist voller Herausforderungen. Es ist beeindruckend zu sehen, wie sehr die Branche zusammenhält und neue Maßstäbe für Innovation, Kreativität und smarte Strategien hervorbringt,“ fassen iab-austria-Präsident Markus Plank (Adverserve) und Vizepräsidentin Cosima Serban zusammen und ergänzen: „Die enorm gestiegenen Digitalreichweiten sprechen eine deutliche Sprache für die Bedeutung des Digitalmarketings.“

„2020 war ein Turbo für Digitalmedien. Entsprechend großartige Kampagnen waren zu sehen. Sie setzen neue Benchmarks und geben Trends vor. Allen Widrigkeiten der Pandemie zum Trotz ist es gerade heuer besonders wichtig, dem Markt zu zeigen, wozu Digitalmarketing im Stande ist“, unterstreicht iab-austria-Geschäftsführerin Ursula Gastinger.

„Dem Ruf des iab webAD haben in diesem Jahr besonders viel kleinere Agenturen Folge geleistet. Mit großem Erfolg! Viele der diesjährigen Gold-Gewinnerinnen und -Gewinner stehen zum ersten Mal auf der Siegertreppe. Sie zeigen, dass es auf die Größe der Idee und Umsetzung ankommt, um digital zu überzeugen“, meinen die Jurypräsidenten Sabine Auer-Germann (Mindshare) und Peter Rathmayr (ad-vocacy.consulting).

13 von 188 eingereichten Arbeiten räumen Gold ab
Insgesamt 188 Arbeiten wurden zur 18. Auflage des iab webAD eingereicht, von denen es 87 auf die Shortlist schafften. 26 werden mit Bronze und Silber ausgezeichnet. 13 halten eine Gold-Statuette für digitale Exzellenz in Händen.

Als großer Sieger des diesjährigen iab webAD geht die Kampagne „Twice the Nice 2.0“ von Erste Bank und Sparkasse mit den Agenturen Jung von Matt/Donau und Wavemaker in der, von der ORF-Enterprise präsentierten, Sonderkategorie „Best in Show“ hervor. Sie wird mit dem einzigen Platin-Award der Verleihung gewürdigt.

„Bei ‚Twice the Nice 2.0‘ wurde die sonst schwer zu aktivierende junge Zielgruppe außerordentlich gut über mehrere Kanäle zur Offline-Conversion, der Kontoeröffnung, gebracht. Nicht nur optisch und inhaltlich großartig, auch das Resultat spricht für die herausragende Marketingleistung“, lautet die Jurybegründung.

„Diese Kampagne wurde komplett während des ersten Lockdowns umgesetzt und produziert. Dem gesamten Team hat das viele neue Erfahrungen, aber auch Chancen geboten. Es freut uns umso mehr, dass es wirklich gut geklappt hat und wir den Nerv der jungen Zielgruppe – und schlussendlich auch unsere Zielsetzungen – so gut erreichen konnten. Der iab webAD in Platin setzt nun das Sahnehäubchen drauf. Danke für die wirklich schöne Auszeichnung – wir freuen uns riesig!“, kommentiert Maja Kölich, Werbeleiterin von Erste Bank und Sparkasse.

Über gleich zwei Gold-Awards darf sich TUNNEL23 in den Kategorien „Best Display & Mobile Ad“ für Der Standard und „Best Website, App & eCommerce“ für den World Wildlife Fund freuen.

Der Nachwuchs ist weiblich
Die digitale Zukunftshoffnung liegt in Sabrina Riedmair (Mediabrothers) und Cosma Handl (Mindshare). Handl überzeugt die Jury mit einer Insta-Story, in der sie Arbeitsalltag, Kampagnenbeispiele und KPIs vorstellt. Riedmair gibt Einblicke in ihren Arbeitsalltag, gewonnene Pitches, die härtesten Social-Media-Videos für ihre Kunden und zeigt, wie sie kreative Ideen auf den digitalen Boden bringt.

„Außergewöhnliche und innovative Kampagnen brauchen tägliche Überzeugungsarbeit, um wirklich groß zu werden“, sind die Nachwuchstalente unisono überzeugt.

Kampagnen, die glänzen: Die Gold-Gewinner des iab webAD 2020

Kategorie „Best Website, App & eCommerce“ – presented by MediaMarkt
Einreicher:     TUNNEL23
Auftraggeber:   World Wildlife Fund
Kreativagentur: TUNNEL23
Kampagne:       WWF – CO2 Finprint Game

Kategorie „Beste Display & Mobile Ad“ – presented by heute.at
Einreicher:     TUNNEL23
Auftraggeber:   Der Standard
Kreativagentur: TUNNEL23
Kampagne:       derStandard Diskurs

Kategorie „Beste Video Ad“ – presented by YouTube
Einreicher:     Virtue Austria
Auftraggeber:   Renault Österreich
Kreativagentur: Virtue Austria
Mediaagentur:   OMD
Kampagne:       Directed by Twingo

Kategorie „Beste Online-to-Offline-Kampagne“ – presented by Regionalmedien Austria
Einreicher:     Jung von Matt/Donau
Auftraggeber:   Erste Bank und Sparkasse
Kreativagentur: Jung von Matt/Donau
Mediaagentur:   Wavemaker
Kampagne:       Twice the Nice 2.0

Kategorie „Beste internationale Kampagne“ – presented by Outbrain
Einreicher:     WienTourismus
Auftraggeber:   WienTourismus
Kreativagentur: Wien Nord Serviceplan
Kampagne:       Siri & Alexa

Kategorie „Beste Tech- & Innovation-Kampagne“
Einreicher:     Österreich Werbung
Auftraggeber:   Österreich Werbung in Zusammenarbeit mit WienTourismus und Palais Hansen Kempinski
Kreativagentur: Österreichwerbung, Raven, Finch & Speed U Up
Mediaagentur:   Vizeum Deutschland
Kampagne:       #relatedtoaustria

Kategorie „Beste Digital Extension“ – presented by Gewista
Agentur:        DMB.
Auftraggeber:   Volkstheater Wien
Kreativagentur: DMB.
Mediaagentur:   Media1
Kampagne:       Schwere Knochen

Kategorie „Beste digitale Kampagne“ – presented by Goldbach
Einreicher:     -stoff- Werbeagentur
Auftraggeber:   Tourismusverband Seefeld
Kreativagentur: -stoff- Werbeagentur
Mediaagentur:   Wavemaker
Kampagne:       Sound of Seefeld

Kategorie „Beste ROI-Performance-Kampagne“
Einreicher:     iProspect; Vizeum Austria
Auftraggeber:   MediaMarkt
Kreativagentur: iProspect
Mediaagentur:   iProspect; Vizeum Austria
Kampagne:       Shopping for Business Objectives

Kategorie „Beste Data-Driven-Kampagne“ – presented by Österreichische Post
Einreicher:     e-dialog
Auftraggeber:   XXXLutz
Kreativagentur: e-dialog
Mediaagentur:   e-dialog
Kampagne:       Automatisierte Leadgenerierung

Kategorie „Beste Social-Media-Strategie“
Einreicher:     Nespresso Österreich
Auftraggeber:   Nespresso Österreich
Kreativagentur: Nespresso Österreich; Wiener Portraits
Mediaagentur:   Mindshare
Kampagne:       Nespresso #kaffeegemeinsam

Kategorie „Beste B2B-Kampagne“ – presented by willhaben.at
Einreicher:     Vizeum Austria
Auftraggeber:   Verbund Energy4Business
Kreativagentur: Verbund Energy4Business
Mediaagentur:   Vizeum Austria
Kampagne:       Gezieltes Contentmarketing für Groß-Photovoltaikanlagen als Beitrag zu den Klimazielen 2030

Kategorie „Beste Corporate-Responsibility-Kampagne“
Einreicher:     Merlicek & Partner
Auftraggeber:   Ja! Natürlich
Kreativagentur: Merlicek & Partner
Mediaagentur:   Mindshare
Kampagne:       Raus aus Plastik

Kategorie „Nachwuchstalent Media“
Name:    Cosma Handl
Agentur: Mindshare
Arbeit:  Hallo, ich bin’s ein Nachwuchstalent
Kategorie „Nachwuchstalent Kreation“
Name:    Sabrina Riedmair
Agentur: Mediabrothers

Über das interactive advertising bureau austria (iab austria)
In der Österreich-Sektion des interactive advertising bureau haben sich über 200 führende Unternehmen der digitalen Wirtschaft organisiert. Sie setzen Maßstäbe für die digitale Kommunikation, unterstützen die werbetreibenden Unternehmen mit Expertise, sorgen für Transparenz und fördern den Nachwuchs. Durch die Vielfalt der Mitglieder aus allen Bereichen der Digitalwirtschaft, ist der ganzheitliche Blick auf die für die Branche relevanten Themen gewährleistet. Das iab austria ist in ständigem Austausch mit Politik, Öffentlichkeit und anderen Interessensgruppen.

    IAB | Interactive Advertising Bureau BetriebsgmbH

    Praterstraße 1/1/Space 16, 1020 Wien
    Österreich
    [email protected]iab-austria.at
    www.iab-austria.at

    Details


    < Zurück zur Übersicht