< Zurück zur Übersicht

Susanne Mortimore (Director Sales & Marketing LexisNexis), Alberto Sanz de Lama (CEO LexisNexis) auf der Future Law Legal Tech Konferenz (Foto: LexisNexis)

Highlights der Future Law Legal Tech Konferenz

07. November 2019 | 08:09 Autor: APA-OTS Startseite, Wien

Wien (A) Neben zahlreichen Vorträgen zu Legal Tech präsentierte LexisNexis, Österreichs führender Anbieter intelligenter Rechtsinformation, im Rahmen der Future Law Legal Tech Konferenz technische Highlights für 2020.

Interessierte Anwälte, Entwickler, sowie Vertreter der Behörden und Justiz versammelten sich im Park Hyatt, um die neuen Produkt-Highlights von LexisNexis live auszuprobieren. Viel Interesse weckten neue Features der Datenbank Lexis 360®, die nun auch Gesetzesänderungen der Zukunft fassbar machen, sowie der Lexis ContractMaster, der automatische Vertragserstellung mit laufend aktualisierten Klauseln ermöglicht.

LexisNexis-Geschäftsführer Alberto Sanz de Lama betonte einleitend wie zentral das Branchen-Feedback für die Entwicklung bei LexisNexis ist: „Das Feedback von Juristen fließt in unsere Entwicklung ein, denn die Wünsche der Branche sind unser Wegweiser. Deswegen ist dieses Branchen-Event eine gute Gelegenheit um miteinander ins Gespräch zu kommen.“

Neue Wege geht LexisNexis auch mit „Augmented Content“, um aus Wissen Antworten zu machen: Es ist die Anreicherung juristischer Inhalte durch crossmedialen Content, durch Interaktion und zusätzliche Informationen, die von Algorithmen generiert werden. Aktueller Meilenstein sind virtuelle Assistenten, die bei der Konferenz getestet werden konnten. Diese führen JuristInnen mit gezielten Fragen durch ansonsten unübersichtliche rechtliche Prüfschemata und liefern konkrete Antworten mit Begründung und Zitaten. JuristInnen können optional sogar ein gewünschtes Ergebnis auswählen und erhalten dafür mögliche Argumentationsstrategien.

Weiters wurde das jährliche große Versionsupgrade der Recherchedatenbank Lexis 360® vorgestellt. Zusammengefasst unter der Devise „Voraussicht & Überblick“ wird das Upgrade „Watchdog“ genannt. Neue Features sollen rechtliche Entwicklungen und dahinter verborgene Argumente, aber auch zukünftige Gesetzesänderungen schon heute fassbar machen: Die künstliche Intelligenz von Lexis 360® überwacht nun laufend legislative Entwicklungen bis auf Paragrafen-Ebene.

Das Tool warnt Juristen, wenn Sie auf eine Norm stoßen, wo Änderungen im Parlament eingebracht wurden, oder diese kürzlich novelliert wurde, oder es eine zukünftige Fassung gibt. Eine Gesetzeshistorie zeigt alte und zukünftige Fassungen mit Links zu parlamentarischen Materialien und EU Gesetzgebung, die neue, rechtliche Argumente liefern sollen. Weiter werden mit einer Visualisierung die Relationen zwischen juristischer Literatur, Urteilen und Gesetzen sichtbar gemacht.

Ein weiterer Höhepunkt war ein Workshop zum Lexis ContractMaster, der automatische Vertragserstellung mit laufend aktualisierten Klauseln ermöglicht. Dr. Jana Eichmeyer, Partnerin bei der renommierten Kanzlei Eisenberger und Herzog und verantwortlich für die Prüfung und Pflege der Klauseln, erklärte, wie das Tool Steuerberatern und Juristen Zeit bei der Recherche von Klauseln spart und mehr Zeit für die Beratung und Gestaltung verschafft.

Die BesucherInnen konnten alle neuen Features vor Ort ausprobieren und Input und Anregungen für die weitere Entwicklung geben. Es folgte ein gemütlicher Ausklang mit Netzwerken beim Buffet.

    LexisNexis Verlag ARD Orac GmbH & Co. KG

    Marxergasse 25, 1030 Wien
    Österreich
    +43 1 53452-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht