< Zurück zur Übersicht

Wer interagiert wie oft und wann auf Postings von Hofer?

Austria’s Next President aus Tirol für den ersten Staatspreis Digital Solutions 2017 nominiert

06. April 2017 | 09:45 Autor: APA-OTS Österreich, Wien, Tirol

Innsbruck/Wien (A) Die Nominierung für den ersten Staatspreises für Digitalisierung geht an das Unternehmen visalyze für das Projekt„Austria‘s Next President“. Auf Austria’s Next President wurde die Endrunde des Facebook Wahlkampfs um das Bundespräsidentenamt in Form eines täglichen “Wetterberichts” visualisiert und kommentiert.

Der Präsidentschaftswahlkampf wurde auch auf Facebook entschieden. Fern vom öffentlichen Raum ist der Wahlkampf zwischen VdB und Hofer unsichtbar geworden. Der Blog Austria’s Next President macht den Wahlkampf sichtbar: Stellen Sie sich vor Sie könnten die Diskussionen auf FB hören. Auf austriasnextpresident.com können Sie sich die Schallwelle dazu ansehen.

Außerdem zeigt der Blog beispielsweise wie dem VdB Team durch Kurzvideos der Ehefrau von VdB und Frau Gertrude die dramaturgische Steigerung besonders gut gelungen ist. Dass der Name Hofer 10x mal öfter auf der Seite VdBs vorkommt als VdB selbst, visualisiert zudem eindrucksvoll die Hofer-Verhinderungsstrategie auf der grünen Seite.

Das Internet als Influencer für wichtige Entscheidungen
Mit 295.000 Fans im Wahlkampffinale hatte Hofer zwar 25% mehr Fans als VdB. Letzterer konnte seine 230.000 Fans aber besser motivieren auf seiner Seite zu interagieren und Nachrichten zu teilen. So stehen 800.000 Kommentare bei Hofer 1,6 Millionen Kommentare bei VdB gegenüber.

Mit den sozialen Netzwerken hat das Internet sein ursprüngliches Versprechen eingelöst: Es ist zum Mitmach-Internet für alle geworden. Vielfalt bringt Unübersichtlichkeit. Mit visuellen Metaphern macht visalyze diese unsichtbaren Big Data Vorgänge wieder sichtbar.

    visalyze GmbH

    Sillgasse 12, 6020 Innsbruck, Österreich
    +43 699 17407401

    Details


    < Zurück zur Übersicht