< Zurück zur Übersicht

Austrian Travel Innovation Lab in New York (Foto: Austrian Travel Innovation Lab in New York)

Austrian Travel Innovation Lab feierte Premiere in New York

08. Juni 2017 | 11:01 Autor: Österreich Werbung Österreich, Wien

Wien/Brooklyn (A/USA) Unter dem Motto “Be Inspired” lud die Österreich Werbung zum ersten Austrian Travel Innovation Lab in den trendigen New Yorker Stadtteil Brooklyn. Dabei diskutierten 60 Experten – Travel Designer, Produkt Manager, Marketing Experten von Destinationen, Hotels und Kulturanbietern, sowie Vordenker und Pioniere - über das Reiseprodukt von morgen. 

Warum reisen wir? Welche Trends beeinflussen das Reiseverhalten? Und nach welchen Erlebnissen suchen unsere Gäste? Diese und andere Fragen beschäftigten Top Vertreter der amerikanischen und österreichischen Reiseszene, beim ersten Austrian Travel Innovation Lab. Ziel des neuartigen Veranstaltungskonzepts war es, unterschiedlichste Perspektiven auf das österreichische Reiseprodukt am amerikanischen Markt zu bekommen und durch neue Impulse weiter zu entwickeln.

„Europa ist zwar als Sehnsuchtsdestination am US-Markt noch immer führend, aber der Wettbewerb wird immer härter“, erklärt Michael Gigl, Region Manager USA und Australien. „Die Herausforderung besteht darin, das touristische Reiseprodukt ständig anzureichern - hat doch der Gast von heute andere Bedürfnisse als noch vor wenigen Jahren.“

Inspiration für die Programmgestaltung des Austrian Travel Innovation Lab war Alain de Bottons Buch „Die Kunst zu Reisen“ mit seinen fünf Stationen „Abreise“, „Motiv“, „Landschaft“, „Kunst“ sowie „Rückkehr“. Darin geht es nicht nur darum, was unsere Gäste zum Reisen bewegt und welche Aspekte die Entscheidungsfindung beeinflussen, sondern auch was im Menschen vor sich geht, wenn unterschiedlichste Erlebnisse vor Ort wahrgenommen werden.
 
Journalistin Annie Fitzsimmons führte in den Tag ein und gab einen Überblick über aktuelle Entwicklungen in der Reiseindustrie. In Kleingruppen, sogenannten „Dream Stations“, blickten die Teilnehmer über den Tellerrand und diskutierten grundlegende Motivationen und Inspirationen des Reisens diskutiert. „Inspirational Talks“ - Impulsreferate von Kulinarikspezialistin Bianca Gusenbauer sowie Architekt Benjamin Obholzer gaben Einblicke in unterschiedliche Segmente des Reisens. Welche Anforderungen an das Reiseprodukt der Zukunft gestellt werden,  welchen Einfluss Artificial Intelligence hat, die Bedeutung digitaler Mobilität oder der Trend zur Selbstverwirklichung auf Reisen waren ebenso Themen der Branchenveranstaltung. Und natürlich durfte auch eine Präsentation eines „Best Of“ des österreichischen Tourismus nicht fehlen.

Die facettenreiche und innovative Programmgestaltung stieß vor allem bei den US-Teilnehmern auf großen Anklang: „The speakers and the breakout sessions were thought provoking, the opportunity to meet with so many great suppliers was terrific”, fasste Canace Sneberger, President and CEO von vacationwired.com, ihre Eindrücke des ersten Austrian Travel Innovation Lab zusammen. Vor allem in Hinblick auf die touristische Produktentwicklung konnten neue Eindrücke gesammelt werden: „So many great ideas and opportunities that I will need for my future planning“ freute sich Mihaela Lala Waver, Product Manager Europe von Tauck World Discovery.

Zum Ausklang der Veranstaltung blieb den Gästen bei Wein und Wiener Würstel noch ausreichend Zeit für Networking.

  • Austrian Travel Innovation Lab in New York (Foto: Austrian Travel Innovation Lab in New York)
    uploads/pics/C313500_Austrian_Travel_Innovation_Lab__k.jpg
  • Austrian Travel Innovation Lab in New York (Foto: Austrian Travel Innovation Lab in New York)
    uploads/pics/C313500_Austrian_Travel_Innovation_Lab_k.jpg

Österreich Werbung Wien

Vordere Zollamtsstraße 13, 1030 Wien, Österreich
+43 1 58866-0

Details


< Zurück zur Übersicht