< Zurück zur Übersicht

Andreas Ridder wurde in den Rang eines FRICS – Fellow of the Royal Institution of Chartered Suveyors – gehoben.

Andreas Ridder erhält mit FRICS Auszeichnung als Immobilienexperte

02. Dezember 2019 | 08:27 Autor: themata|kommunikation Startseite, Wien

Wien (A) Im Jahr 1991 gründete Andreas Ridder CBRE in Österreich und steht seitdem ununterbrochen an der Spitze des Unternehmens, das er in Österreich zur Marktführerschaft geführt hat. Zudem ist Ridder Managing Director von CBRE CEE und für insgesamt acht Länder verantwortlich. Ridder, Jurist und INSEAD Absolvent, gilt als einer der anerkanntesten Immobilienexperten im deutschsprachigen Raum, wovon seine zahlreichen Vorträge, Teilnahmen an Podiumsdiskussionen und Interviews zeugen.

Nun wurde er von RICS (Royal Institution of Chartered Surveyors, gegründet 1868), dem weltweit anerkannten britischen Netzwerk von Immobilienexperten, in den Rang eines FRICS – Fellow of the Royal Institution of Chartered Suveyors – gehoben. Um diese Auszeichnung zu erhalten, müssen fünf Mitglieder des Netzwerkes den Vorschlag einbringen und es müssen eine Reihe von Qualifikationen und Kriterien erfüllt werden. In Österreich gibt es zurzeit 28 FRICS.

Verliehen wurde die Urkunde in der englischen Botschaft in Wien in Anwesenheit von zahlreichen prominenten Gästen aus Österreich und CEE. „Ich freue mich sehr, ab sofort in den Kreis der Fellows des Royal Institution of Chartered Surveyors aufgenommen zu sein. Das ist eine schöne Auszeichnung“, so Ridder.

    CBRE GmbH

    Tegetthoffstraße 7, 1010 Wien
    Österreich
    +43 1 533 40 80

    Details


    < Zurück zur Übersicht