< Zurück zur Übersicht

Alles, bloß kein BlaBla! DMVÖ initiiert virtuelle Talks für Marketing Champs

07. Mai 2020 | 10:30 Autor: DMVÖ Startseite, Wien

Wien (A) Am Dienstag, den 5. Mai traf sich die Dialog Marketing Community zum virtuellen „DMVÖ Talk für Marketing Champs. Alles, bloß kein BlaBla!“. Thema war diesmal die Präsentation der aktuellen Ergebnisse der Studie „Konsumverhalten der Österreicher in/nach der Corona-Pandemie“ von TQS Research & Consulting und Talk Online Panel. Studienautor Professor Dr. Dieter Scharitzer präsentierte live die Findings zu drei Bereichen der Wirtschaft: Handel, Tourismus und Events.

Im Anschluss an die Präsentation diskutierten gemeinsam im virtuellen Raum namhafte Vertreter im Rahmen der Studie der erhobenen Branchen: Mag. Eva Mandl – Geschäftsführerin, Himmelhoch GmbH, Mag. Martin Brezovich – Geschäftsführer, eventplan gmbh, Prof. Christoph Madl, MAS – ehem. langjähriger Geschäftsführer der NÖ Werbung und Norbert W. Scheele – Geschäftsführer Österreich / Central Eastern Europe, C&A unter der Moderation von Martin Wilfing, Geschäftsführer DMVÖ.

Konsum ist nicht an oberster Stelle der Wunschliste
Klar ging aus der Studie hervor, dass Herr und Frau Österreicher nach dem Lock Down am meisten das Treffen mit Familie und Freunden sowie Besuche in Restaurants herbeisehnen. Einkaufen und Veranstaltungen bleiben eher abgeschlagen im einstelligen Prozentbereich und der Wunsch nach einem Urlaub gar in weiter Ferne. Mehr als die Hälfte gaben an, keinen Sommerurlaub geplant zu haben oder sich noch nicht damit beschäftigt zu haben. Kurz- und mittelfristig bedeutet dies somit für Handel und Tourismus nicht die besten Aussichten, wobei hier der Zeitfaktor und das Gewöhnen an die Normalität zu besseren Ergebnissen führen wird, wie alle Diskutanten einhellig erklärten.

Eventveranstalter brauchen langen Atem
Ebenso einer Meinung waren sich die Experten, dass die Event- und Veranstaltungsbranche wohl am längsten darniederliegen wird. Denn hier mangelt es nicht nur am fehlenden Interesse der Konsumenten sondern vielmehr auch an der Durchführbarkeit aufgrund der aktuellen Vorschriften. „Heuer wird da nicht mehr viel passieren, aber langfristig haben wir eine unglaubliche Chance, die Sehnsucht nach emotionalen Erlebnissen nach der Krise wieder zu stillen“, meinte Martin Brezovich als Vertreter der Veranstaltungsbranche.

Mit 3Ms aus der Krise
Abschließend gab Dieter Scharitzer den mehr als 150 Zuhörern noch „3 Ms“ mit auf den Weg: Mut, Marke und Multichannel. Mut, gute Emotionen zu schüren; eine präsente Marke, die sich nicht nur auf den Vertriebskanal reduziert und eine Multichannel-Strategie, an der nun gewiss kein Weg mehr vorbeiführt. Mit dieser Strategie und der richtigen Einstellung ausgestattet – wie Eva Mandl noch mit auf den Weg gab: „Die Krise ist Realität und nicht zu ändern. Wichtig ist, dass man proaktiv ist und vor allem für die relevanten Dialoggruppen sichtbar bleibt“ – kann es gelingen, die wirtschaftlich herausfordernden Zeiten zu überwinden.

Wöchentliche DMVÖ Talks
Der DMVÖ führt wöchentlich einen kostenlosen Online-Talk mit namhaften Experten zu besonders relevanten Themen durch. Wie DMVÖ Geschäftsführer Martin Wilfing erklärt: „Mit unseren ‚DMVÖ Talks für Marketing Champs. Alles, bloß kein BlaBla!‘ gelingt es uns Woche für Woche, relevante Inhalte und Handlungsempfehlungen zu liefern, um die Branche und unsere Mitglieder in diesen herausfordernden Zeiten zu unterstützen.“

    DMVÖ – Dialog Marketing Verband Österreich | Marketing Natives

    Wohllebengasse 4 / 9, 1040 Wien
    Österreich
    +43 1 9114300-0
    [email protected]dmvoe.at
    www.dmvoe.at

    Details


    < Zurück zur Übersicht